- Anzeige -


Virtualisierte Datacenter mit Cloud Computing


NetApp und VMware bereiten den Weg für virtualisierte Datacenter mit Cloud Computing
Storage-Lösungen von NetApp in Kombination mit "VMware vSphere" liefern heute schon Cloud-Infrastrukturen


(24.04.09) - NetApp gab die Integration und Zertifizierung ihrer Storage-Plattformen mit "VMware vSphere 4" bekannt. "VMware vSphere 4" ist ein Betriebssystem für interne Clouds und soll flexible und zuverlässige IT-Services ermöglichen. Zusammen mit den NetApp Storage-Lösungen bietet vSphere 4 die Grundlage für einen flexibleren Datacenter-Betrieb.

VMware vSphere 4 ist eine Plattform zum Aufbau von Cloud-Infrastrukturen, die CPU-, Netzwerk- und Storage-Ressourcen in einer nahtlosen, flexiblen und dynamischen Cloud vereinen. NetApp liefert die Storage-Grundlage für VMware vSphere, damit Kunden ihre Datenspeicher zu einem skalierbaren und anpassungsfähigen Ressourcenpool transformieren können.

Kunden können unter anderem folgende NetApp-Vorteile mit VMware vSphere 4 nutzen:

>> Verbesserte Effizienz:
Mithilfe von NetApp Technologien wie Deduplizierung und Thin Provisioning können Kunden in virtualisierten Server- und Storage-Umgebungen mehr als 50 Prozent bei der Infrastruktur sparen. VMware vSphere-Kunden profitieren jetzt auch vom NetApp Virtualization

>> Bessere Kontrolle: NetApp trennt Netzwerk- und Storage-Ressourcen sicher und ermöglicht so das Hosten von IT-Services für zahlreiche Mandanten. Über VMware vCenter Server lässt sich die gesamte Umgebung unter VMware vSphere 4 von der virtuellen Maschine bis zum virtuellen Volume in Echtzeit einsehen und die Auslastung optimieren. Automatisiertes Klonen, Speicherzuweisung, Backup und Recovery für virtuelle Server und Speicher vereinfachen das Management. Insgesamt entsteht dadurch mehr Verfügbarkeit, Sicherheit und Managebarkeit und die Kontrolle über die Datacenter-Umgebung wird erheblich verbessert.

>> Mehr Auswahl: Im Rahmen der NetApp Unified-Architektur können Kunden Performance und Kosten flexibel aufeinander abstimmen, da je nach Anforderung das passende Speicherprotokoll einsetzbar ist. Kunden anderer Storage-Hersteller können ihre Speicherlösungen anhand der NetApp V-Serie unter einer Storage-Architektur vereinen und zugleich die Möglichkeiten der Storage-Effizienz und Management-Vereinfachung von "Data Ontap" nutzen. Kunden haben damit die nötige Flexibilität und Auswahl, um ihren Bedarf jetzt und in Zukunft bestmöglich zu erfüllen.

Lesen Sie zum Thema "Virtualisierung" auch auf: IT SecCity.de (www.itseccity.de)

"Wir glauben, dass VMware vSphere 4 Unternehmen einen reibungslosen und pragmatischen Weg zum Cloud Computing weisen wird", sagte Parag Patel, Vice President Alliances bei VMware.

"Der Einsatz von VMware, Cloud-Komponenten zu einer einzigen Management-Einheit zusammenzuschließen, passt perfekt zu unserer Vision von der Entwicklung des Datacenters", sagte Manfred Reitner, Area Vice President Germany bei NetApp. "Während VMware vSphere 4 die Grundlage für Cloud Computing liefert, liefert NetApp ihren Kunden eine Storage-Plattform für IT-Services. NetApp und VMware bieten gemeinsamen Kunden einen soliden Weg zum Cloud Computing, damit Komplexitäten im Datacenter besser managebar sind." (NetApp: VMware: ra)

NetApp: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

VMware: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • "SugarPredict" für Marketing-Automatisierung

    Die CRM-Software-Anbieterin SugarCRM kündigte die Erweiterung von "SugarPredict" für den Bereich Marketing-Automatisierung an. So können durch von Künstlicher Intelligenz (KI) gestützte Vorhersagen schnell und zuverlässig Marketing-Leads qualifiziert und priorisiert werden. SugarPredict war bislang in "Sugar Sell" verfügbar und steht nun allen Kunden von Sugar Market zur Verfügung, um die Produktivität und Effizienz von Marketing- und Vertriebsteams zu steigern. SugarPredict baut mit KI die Barrieren in Vertrieb und Marketing ab, um das volle Potenzial von CRM und Marketing-Automatisierungslösungen zu entfalten. Das frische Design und die neue Markenbotschaft von Sugar spiegeln den hohen Stellenwert der Cloud-basierten, KI-gesteuerten Plattform für Marketing-, Vertriebs- und Kundenservice-Teams im Sugar-Portfolio wider.

  • Ergänzung der Managed Services

    Tanium, Spezialistin für Endpunktverwaltung und -sicherheit in den anspruchsvollsten IT-Umgebungen der Welt, stellt "Tanium as a Service", ihre Lösung für Endpunkt-Visibilität und -Kontrolle, den Kunden in der DACH-Region jetzt über ein lokales Rechenzentrum zur Verfügung. Tanium as a Service (TaaS) wird nun von einem Standort in Frankfurt aus betrieben. Mittelständische und große Unternehmen in Deutschland, der Schweiz und Österreich profitieren somit von optimaler Latenz und Verfügbarkeit, wenn sie ihre Endpunkte mit TaaS verwalten und schützen. Unternehmen in anderen Teilen der Welt können das deutsche Rechenzentrum ebenfalls nutzen. Es ist die erste Einrichtung in Europa, in der TaaS betrieben wird; weitere Rechenzentren befinden sich in den USA und Japan.

  • Cloud Data Integration Services

    Informatica, Anbieterin von Enterprise Cloud Data Management-Anwendungen, ermöglicht ihren Kunden ab sofort einen schnellen und einfachen Einstieg in die "Informatica Intelligent Data Management Cloud" (IDMC). Sie erlaubt die nahtlose Verarbeitung von Datenintegrations- und Datenlade-Anwendungsfällen auf Amazon Web Services (AWS). Der Informatica Cloud Data Integration Free Service auf AWS wurde entwickelt, um die Datenintegration, -transformation und das Laden von wichtigen Workloads auf AWS für Cloud Data Warehousing, Data Lakes und Analyse-Anwendungsfälle zu beschleunigen.

  • Flexible, skalierbare HPC-Unterstützung

    Altair kündigte die allgemeine Verfügbarkeit für eine Vielzahl neuer Features und Funktionen in "Altair One" an. Altair One ist eine vollständig integrierte Plattform, welche die gesamte Produktsuite des Unternehmens und die HPC-Funktionen zusammenführt, um eine nahtlose Zusammenarbeit und eine schnellere Markteinführung von Produkten zu ermöglichen. Durch die Überwindung der Grenzen zwischen computergestütztem Engineering (CAE) und Datenanalyse ermöglicht Altair Oneden Zugang zu einer einheitlichen Entwicklungsumgebung und bietet multidisziplinären Teams die jeweils benötigte High-Performance Rechenleistung, um komplexe Projekte schnell und effizient abzuschließen."Altair Onebietet ein einziges einheitliches Interface, um HPC- und Cloud-Ressourcen für die Ausführung von computergestützten wissenschaftlichen Anwendungen überall und in großem Umfang zu nutzen. Dies ist der Schlüssel zur Optimierung von Ergebnissen und zum Erreichen einer schnelleren Time-to-Value", sagte James R. Scapa, Gründer und Chief Executive Officer von Altair. "Mit Altair One geben wir unseren Kunden sämtliche Softwarelösungen und Werkzeuge an die Hand, um hybride HPC-Ressourcen vor Ort und in der Cloud nahtlos zu verwalten und Workloads so kosteneffizient und schnell wie möglich zu verarbeiten."

  • Kollaboration ohne Administrationsaufwand

    Mit Managed Nextcloud bietet Ionos jetzt einen neuen professionellen Cloud-Speicher für Kleinunternehmen, Agenturen und Selbständige. Die DSGVO-konforme Lösung garantiert effiziente Teamarbeit nach strengen deutschen Datenschutzstandards und ermöglicht gleichzeitig maximale Flexibilität beim Speichern, Verwalten und gemeinsamen Bearbeiten von Daten. "Für Unternehmen ist es wichtig, dass sie bei der Online-Zusammenarbeit die Kontrolle über ihre eigenen Daten nicht aus der Hand geben und ihre Arbeitsumgebung schnell und einfach ihren eigenen Bedürfnissen anpassen können", sagt Achim Weiß, CEO von Ionos. "Mit Managed Nextcloud bieten wir unseren Kunden einen individuellen Cloud-Speicher, der diese Anforderungen erfüllt."

  • 100 Rechenstunden pro Monat kostenlos

    Informatica, Anbieterin von Cloud-Datenmanagement für Unternehmen, wird zukünftig noch enger mit Microsoft zusammenarbeiten. Damit sind Kunden in der Lage, mit der "Informatica Intelligent Data Management Cloud" (IDMC) ihre Migration in die Cloud auf Microsoft Azure zu beschleunigen. Unternehmen können jetzt kostenlos Data Integration- und Data Loading-Anwenderszenarien mit dem iPaaS-Service von Informatica bearbeiten. Mit IDMC lassen sich außerdem Azure Synapse Analytics schnell und einfach starten. Darüber hinaus erweitert Informatica ihre globale Azure-Präsenz mit neuen IDMC-Regionen in Asien und Europa. Laut IDC werden 80 Prozent der Unternehmen bis Ende 2021 doppelt so schnell auf Cloud-zentrierte Infrastrukturen und Anwendungen umsteigen wie vor der globalen Pandemie. Angesichts dieser rasanten Migration in die Cloud bietet Informatica in Zusammenarbeit mit Microsoft einen neuen Informatica Cloud Data Integration Free Service an, der Kunden einen schnellen und einfachen Einstieg mit IDMC auf Azure ermöglicht.

  • Leistungsstarke Edge-to-Cloud Lösung

    Advantech, Anbieterin im Bereich industrielles Internet der Dinge (IIoT), kooperiert mit Amazon Web Services (AWS) und bietet eine leistungsstarke Edge-to-Cloud Lösung. Die Integration von Advantech's WISE-EdgeLink in AWS IoT Greengrass ermöglicht eine einfache Vernetzung von Geräten bzw. Systemen, besonders in der Fertigungsindustrie. WISE-EdgeLink ist eine kompakte Gateway-Software zur Protokollkonvertierung, die mehr als 200 speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) und Kommunikationsprotokolle (z.B. Modbus, DNP3, OPC-UA, MQTT und IEC-60870-5-104) zur Datenerfassung von Geräten unterstützt. WISE-EdgeLink vereinfacht die Datenintegration und ermöglicht benutzerdefinierte Datenerfassungsperioden für jede Eingabeschnittstelle, wodurch sich das Datenvolumen in der Cloud reduziert.

  • Vollständig verwalteter Datenbank-as-a-Service

    Crate.io, Entwicklerin und Anbieterin der für den Einsatz in IIoT-Umgebungen optimierten "CrateDB", gibt die Einführung von "CrateDB Edge" bekannt. Die neue Lösung befähigt Kunden von Crate.io, die Daten direkt an der Datenquelle zu erfassen und zu analysieren, unabhängig von dem geografischen Standort oder einem Cloud- oder Internetzugang. Erstmals bringt nun die CrateDB Edge die Leistungsfähigkeiten der CrateDB Cloud, der verwalteten Datenbank-as-a-Service von Crate.io, on the Edge. Stellen Unternehmen Datenbankumgebungen in der Cloud bereit, so werden oft On-Premises-Datenbanken als Teil der Hybridstrategie benötigt. Das gilt insbesondere für Anwendungen mit strengen Sicherheitsparametern oder mit verteilten Standorten, welche Daten mit hoher Geschwindigkeit und Volumen generieren.

  • Enterprise Cloud Data Management

    Informatica stellte auf ihrer jährlichen Konferenz "Informatica World" eine "Intelligent Data Management Cloud" vor. Die Lösung ermöglicht Unternehmen, Innovationen auf Basis seiner Daten zu entwickeln - und zwar auf jeder Plattform, Cloud, Multi-Cloud oder Multi-Hybrid-Umgebung. So profitiert das gesamte Unternehmen von intelligenten Daten, nicht nur die IT-Abteilung. In den nächsten fünf Jahren werden sich Unternehmen zunehmend mit den Herausforderungen dezentral abgelegter und fragmentierter Daten über eine Vielzahl von Plattformen, Clouds und siloartigen Systemen im Unternehmen auseinandersetzen müssen.

  • Zuverlässige Content-Verteilung für Remote Worker

    Adaptiva hat ihr neues "Content Delivery Network" (CDN) vorgestellt, das eng in "Adaptiva OneSite Cloud" integriert ist. Damit wird "OneSite Cloud" noch attraktiver für Unternehmen, die die Verteilung, Speicherung und das Management von Software, Updates und Patches vereinfachen und die dafür notwendigen Kosten reduzieren wollen. Adaptiva CDN ist ohne Aufpreis in der Lizenz von OneSite Cloud enthalten, sodass Unternehmen mit einer Lösung alle Funktionen für die Bereitstellungen von Inhalten erhalten.